8
7
6
5
4
3
2
1

[16.April]Oster-Wochenende
[15.April]Osterfinale
[14.April]Superhits
[14.April]Osterhasen-Fans
[14.April]Warten auf den Osterhasen
[14.April]Heiße Bunnys
[13.April]Stadt Land
[13.April]Bistrobox
[12.April]Abnorme Welten
[12.April]Ostereiersuche
[12.April]Luftburg: 40 Jahre erfolgreich

Newsletteranmeldung:

Sonstiges

Jetzt Neu !

Prater.at Bildsuche

Funktionen:

Vor 150 Jahren Seeschlacht von Lissa

14.07.2016

Vor 150 Jahren siegte Tegetthoff bei der Seeschlacht von Lissa

 

Das Schlachtengemälde HGM Wien
 

Das Denkmal am Praterstern von Admiral Wilhelm von Tegetthoff erinnert an die Seeschlacht vor 150 Jahren!

Heute blickt Admiral Tegetthoff von seiner Statue am Praterstern Richtung Innenstadt auf die unzähligen Autos, die um das Denkmal fahren. Zur geschichtlichen Erinnerung an den Admiral ist eine kunstvolle historische Statue aus der ruhmreichen Geschichte der Österreichischen Marine vor dem Eingang zum Wiener Prater, - der heuer 250 Jahre feiert, geblieben!

Es war vor 150 Jahren - "Ferdinand Max" rammt "Re d'Italia"

Wilhelm von Tegetthoff sammelte seine mit Kanonen weit unterlegenen Schiffe in der Adria,- nördlich von Pola (Pula). Sechs Panzerschiffe segelten gegen die Italienische Streitmacht, welche weit mehr Kriegsschiffe hatten!

Am 20. Juli 1866 ließ Wilhelm von Tegetthoff angreifen:

Das von ihm persönlich befehligte Flaggschiff "Ferdinand Max" rammte das Panzerschiff "Re d'Italia", das binnen weniger Minuten sank. Das von den Österreichern in Brand geschossene Panzerschiff "Palestro" explodierte wenig später. Danach mussten die Italienischen Schiffe nach einer über zehnstündigen Seeschlacht mit hohen Verlusten den Rückzug antreten! Österreich hatte auf See besonderes Glück bei der Schlacht um Lissa, - mit Admiral Tegetthoff an der Spitze wurden die Italiener mit einer veralteten „Rammtechnik“ besiegt.

Das angeschlagene nationale Selbstbewusstsein konnte damals einen Helden gebrauchen: Tegetthoff wurde zum Vizeadmiral befördert und erhielt das Komturkreuz des Maria-Theresien-Ordens und ein kunstvolles Denkmal am Praterstern!

Nachruf auf die k. & k. Kriegsmarine:

Auf ihrem Höhepunkt vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges galt sie als die „sechstgrößte Marine der Welt“. Die Schlacht von Lissa war eine der bedeutendsten Seeschlachten des 19. Jahrhunderts. Es war auch die letzte Seeschlacht, in der Panzerschiffe auf Holzschiffe mit Rammsporen trafen.

Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.



Prater.at powered by KKBits.com